Erwei­te­rung Pro­duk­ti­ons­halle und Neubau Sozi­al­be­reich

In den kom­men­den Jahren wird die Firma TAS Schäfer GmbH umfas­send umstruk­tu­riert und erwei­tert. Die Pro­duk­ti­ons­flä­chen zur Fer­ti­gung von hydrau­li­schen und mecha­ni­schen Schrumpf­schei­ben sind auf­grund immer grö­ße­rer Maschi­nen­an­la­gen zu klein gewor­den. Darüber hinaus sollen weitere Anlagen, wie ein neuer Sozi­al­be­reich mit Neben­räu­men für die Mit­ar­bei­ter, hin­zu­ge­fügt werden.

Neubau Sozialbereich

Der Sozi­al­be­reich wurde auf einem bestehen­den Beton­licht­schacht in Holz­bau­weise auf­ge­setzt. Zur der Stei­ge­rung der zeit­li­chen und wirt­schaft­li­chen Effi­zi­enz wurden die Fas­sa­den für die vor­ge­fer­tig­ten, hoch­ge­dämm­ten Holz­rah­men­bau­wände im Holz­bau­ras­ter­maß geplant.

Erweiterung Bestand

Die ursprüng­lich in Flach­dach­bau­weise mit mas­si­ven Beton­fer­tig­teil­ele­men­ten her­ge­stellte Pro­duk­ti­ons­halle aus den 1950er Jahren erhält in Anleh­nung an weitere angren­zende Bestands­hal­len eine neue, geneigte Dach­kon­struk­tion. Diese wird als eine Stahl­kon­struk­tion mit unter­spann­ten Stahl­bin­dern aus­ge­führt.

Das Projekt TAS Schäfer ist ist vor dem Zusam­men­schluss von bap und K*2A Archi­tek­ten durch Oliver Kurz im Büro K*2A Archi­tek­ten kon­zi­piert und ent­wi­ckelt worden.


Ähnliche Projekte